Oliver Negele

Seit mehr als 10 Jahren ist Herr Negele im Bereich Querschnittlähmung und andere Großpersonenschäden als Rechtsanwalt tätig. Durch den langen täglichen Umgang mit den Verletzen einerseits und den Versicherungssachbearbeitern im Großschadensbereich andererseits sowie den entsprechenden Gutachtern, Rehamanagern und Pflegediensten kann Herr Negele nicht nur auf eine breite Basis an juristischem Fachwissen in dieser speziellen Materie zurückgreifen, sondern ist auch hervorragend vernetzt und verfügt über einen entsprechenden Bekanntheitsgrad.

Dieses Netzwerk steht durch Herrn Negele auch Ihnen als Geschädigten von Anfang an zur Verfügung, da Herr Negele sich nicht nur als Rechtsvertreter sondern auch als Manager und Organisator eines gesamten Falles sieht. Dies bedeutet konkret, dass Herr Negele nicht nur in der Lage ist, juristisch fundiert Auskunft zu geben und professionell die ihm übertragenen Fälle zu übertragen, sondern sicher auch den einen oder anderen praktischen Tipp zu geben oder den Kontakt zum spezialisierten Arzt oder Pflegedienst herzustellen.

Selbstverständlich umfasst das Spektrum seiner Tätigkeit nicht nur das Schadenersatzrecht, vielmehr bietet Herr Negele im Fall einer schweren Verletzung auch Beratung bei darüber hinaus anfallenden Problemen z.B. mit privat und gesetzlichen Unfallversicherungen, Krankenkassen, Rentenkassen bis hin zu Schlechtleistungen bei behindertengerechten Umbauten, wobei er hier aufgrund seiner Kanzleistruktur ggf. auch auf das Kanzleiinterne Fachwissen zugreifen kann, um Komplettberatung aus einer Hand anbieten zu können.

Darüber hinaus bietet Herr Negele bei Notfällen eine Rund-um-die-Uhr Erreichbarkeit an. Dies ist ihm persönlich wichtig, da gerade bei Frischverletzten neben der schweren Umstellung auf die neue Situation oft auch Ängste wegen ungeklärter Rechtsfragen aufkommen. Immerhin hat der „Normalbürger“ in der Regel keinerlei Ahnung von Querschnittlähmung, Behinderung und wird trotzdem vom Schicksal komplett ins kalte Wasser geworfen. Kurz darauf wird der Betroffene dennoch oft von Ärzten, Versicherungen und anderen dazu gedrängt, binnen kurzem Entscheidungen zu treffen, die sein ganzes weiteres Leben mit Behinderung positiv oder eben negativ beeinflussen können. In diesem Moment einen schnell erreichbaren, kompetenten Ansprechpartner zur Seite zu haben ist das Wichtigste überhaupt.

Kurzlebenslauf:

  • Jahrgang 1975, Vater von drei Kindern
  • 1994 - 1998 Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Augsburg zusätzliche fachspezifische Ausbildung im anglo-amerikanischen Recht
  • 1999 - 2001 Referendariat beim Freistaat Bayern
  • 2001 - 2003 Autor für einen namhaften juristischen Fachverlag
  • 2003 Zulassung zur Rechtsanwaltschaft, Gründung der Kanzlei Negele und Partner
  • 2005 Leitung der ARGE Recht der Fördergemeinschaft der Querschnittgelähmten
  • 2009 Erlangung des Titels Fachanwalt für Verkehrsrecht

Ihre Patientenanwälte für Arzthaftung und Medizinrecht

Ihre kostenlose Anfrage

Ihre Anfrage ist selbstverständlich kostenlos.
Schildern Sie ihr Problem, wir hören zu. Erst wenn ein Mandat zustande kommt, fallen Gebühren an.
Telefon: 082132798810
Mail: info@querschnittlaehmung.net

Erfahren Sie mehr >

Wir helfen Ihnen gerne und sofort. Tel: 0821 32798810 oder per Formular